"Die tiefste Verbindung zwischen Menschen entsteht, wenn jeder für sich, in sich, Frieden findet. Somit werden Religionen überflüssig, die Frieden predigen und Krieg hervorrufen, denn dann ist der Frieden der sie in sich gefunden haben der Zugang und das Tor zum Göttlichen." Christoph Wälchli
Christoph Wälchli
Philosophie


Meine Lebens-Schlüssel


Meine Behandlungs-Philosophie basiert auf folgenden Lebens-Schlüsseln:
  1. Unser Körper ist in unserem Leben ein wichtiges Feedback-Instrument, ein Schlüssel für unsere Probleme, Traumata und Krankheiten anzugehen.
  2. Lebens-Edukation und das daraus entstehende Verständnis, ist ein weiterer wichtiger Schlüssel zur Harmonisierung.
  3. Die Akzeptanz gegenüber sich und seinen inneren Reaktionen ermöglicht uns, uns zu entdecken, um Sicherheit, Geborgenheit und Liebe aufzubauen und unseren Lebensweg zu finden.
Diese Lebensschlüssel können uns unsere wahre spirituelle Natur erkennen und leben lassen.


Unser Körper

Für mich ist unser Körper ein einzigartiges Werk und zugleich Schlüssel in der Bewältigung anstehender Probleme. Denn unser Körper beherbergt alles, was wir gebrauchen, um ein glückliches und erfülltes Leben zu leben. Er ist ein Feedbackinstrument unseres Seins, von Seele und Geist. Was ich noch klarstellen möchte, ist, dass ein kranker oder behinderter Körper nicht gleichzusetzen ist mit einer kranken Seele und oder Geist! Krankheit und Behinderungen können auch wieder Schlüssel sein, um glücklich und erfüllt zu werden. Es hängt viel mehr von unserer Reaktion, unserem freien Willen ab, auf welche Art und Weise es uns prägt. Unsere Reaktion lässt sodann unser vegetatives Nervensystem aktivieren oder regulieren. Denn ob etwas traumatisierend wirkt, hängt von unserer Reaktion ab. Traumata, als eine Erfahrung von nicht Einssein, lassen sich über die Wahrnehmung unserer Empfindungen, Emotionen und Gefühlen in unserem Körper schrittweise transformieren.
Unser Körper ist wie nahrhafte Erde, damit der Samen geschützt und genährt ist.


Lebens-Edukation und Verständnis

Ein weiterer wichtiger Schlüssel in der Behandlung ist das Verständnis.
Verständnis gegenüber sich selber und auch Verständnis für seine Mitmenschen zu bekommen.
Um ein Verständnis zu erlangen, ist es nötig, die Natur und ihre Gesetzmässigkeiten zu betrachten. So ist es mir wichtig, sie zu informieren über die Entstehung von Traumata und die Wirkungsweise unseres Nervensystems und der Wechsel-beziehung des Verstandes mit dem Reptilien-Hirn. Dies ist sehr wichtig, damit sie ein Verständnis für ihre Situation, ihr Handeln, ihren Empfindungen, ihren Reaktionen und Gefühlen bekommen.
Wenn sie dieses Verständnis aufgebaut haben, werden sie auch viel verständnisvoller gegenüber ihren Mitmenschen und sie bauen ein inneres Vertrauen auf. Ein inneres Vertrauen, das zu Sicherheit und Geborgenheit führt, große Lebens-Ressourcen. Eine Ressource kann man bezeichnen als alles, was einer Person hilft, das Gefühl von selbst und innerem Zusammengehören zu erfahren.
Verständnis ist auch der Vorläufer von Erkenntnis, Erkenntnis wie das Leben funktioniert. Verständnis und Erkenntnis helfen uns ein Gefühl aufzubauen, dass wir uns Wertfühlen, Wertfühlen zu Leben und Wertfühlen ein vollwertiges Mitglied der Menschen zu sein.
Verständnis hilft dir auch körperliche Erfahrungen zu sammeln. Wie fühlt sich Geborgenheit im Körper an? Wie fühle ich, dass ich mich wohl fühle? Aber auch, wie fühle ich Hilflosigkeit? Verständnis, über die Natur des Menschen, hilft dir bei diesem Gefühl von Hilflosigkeit zu bleiben und zu beobachten wie es sich automatisch, ohne unser zutun, umwandelt, in Spannung, Schlottern, Hitze und vielem mehr. Denn Verständnis ist das, was unser Verstand durch beobachten, erfahren und erlernen muss.
Das Verständnis ist wie Wasser das in die Erde dringt, damit der Samen wachsen kann.


Akzeptanz

Die Akzeptanz baut eine Atmosphäre auf, die keine Widerstände mehr aufkommen lässt. Dies ist eine sehr heilvolle Atmosphäre, in der es so ist wie es ist, was auch immer da ist.
Wenn in uns etwas problematisches hochkommt, versuchen wir es meistens zu kompensieren oder weg zudrücken. Eine Atmosphäre der Akzeptanz ermöglicht uns eine andere, neue Möglichkeit damit umzugehen. Eine, welche nicht kompensiert noch weg drückt wird, sonder beide Anteile in uns annimmt und hält. Die Akzeptanz beider Anteile die im Menschen hochkommen, das heisst beide Seiten der Münze akzeptieren. Denn es gibt keine bessere Seite. Erst im Zusammensein beider Seiten ist die Münze wertvoll. Daher Akzeptanz bringt zusammen, was zusammengehört und vollendet das Einssein. Wenn ihr zum Beispiel das Lebensflussmodell betrachtet, so entstehen durch ein Trauma zwei gegenläufige Wirbel, die in der Tiefe verbunden sind. Anders ausgedrückt, ist es eine Energie die aufgeteilt wurde durch die Reaktion auf ein Ereignis. Akzeptanz hilft diese beiden Teile wieder zusammen zu bringen, denn es gibt nicht einen guten und einen schlechten Teil. Beides zusammen, macht Gut-Sein.
Die Akzeptanz ist wie das Licht, die Wärme, die Liebe, die es erst ermöglicht, dass die Nährstoffe der Erde und des Wasser im Samen Wachstum erzeugen kann.